Das Buch des Lebens neu schreiben…

Wie aus Selbstzweifeln, Scham, Verurteilung und Neid, Heilung und innerer Frieden wird…

Khalil Gibran sagte:” Gebt den Kindern Wurzeln und Flügeln “

Unsere Seele ist unser Kind

Sie braucht Wurzeln und Flügeln, um sich hier auf Erden entfalten zu können.

Mit Wurzeln sind die mütterlichen Eigenschaften wie Geborgenheit, Sicherheit, Feinfühligkeit, Halt und Trost gemeint.

Mit Flügeln die väterlichen Eigenschaften wie Exploration, Tatendrang, Fokus, Ermutigung und Lust aufs Leben.

Der Grund, warum so viele davon sprechen, wie wichtig es ist, sich mit Vater und Mutter auszusöhnen, liegt darin verborgen, dass wir nur dann Wurzeln fühlen und Flügeln benutzen können, wenn wir uns mit den oben erwähnten mütterlichen und väterlichen Eigenschaften ausgesöhnt haben und innerlich fühlen:

JA, ich kenne euch und weiß euch anzuwenden!

Wissen wir es nicht, erlebten wir darin einen Mangel, sind wir Suchende. Wir zweifeln an uns selbst, unserem Wert, den Fähigkeiten und Misstrauen der Welt da draußen.

Du erkennst das, indem du dich fragst:

„Fühle ich mich in meinem Wert erkannt, angenommen und geliebt?“

Wenn, ja:

„Traue ich mich diesen Wert der Welt zu zeigen, erlaube ich ihm weiter zu wachsen und will ich entdecken, was noch geht?“

Wenn nein:

„Fühle ich mich vom Leben „beschnitten“, traue mich jedoch, um Hilfe zu bitten?
➡️Dann lege deinen Fokus darauf, den Mangel an mütterlicher Kraftquellen in deinem Leben zu erhöhen, indem du dich mit Menschen umgibst, die dir das Gefühl geben willkommen und von Bedeutung zu sein.
Verbringe viel Zeit mit anderen, in der Natur und übe dich darin, Verbundenheit zuzulassen.

„Ich traue mich nicht den nächsten Schritt zu gehen, bin ängstlich und zurück haltend, wenn es darum geht, Ziele und Visionen zu haben oder Entscheidungen zu treffen.“
➡️Dann lege deinen Fokus darauf, die väterlichen Qualitäten zu steigern, indem du übst, den Fokus darauf zu lenken, was du wirklich gut kannst, konzentriere dich, auf Möglichkeiten, tue jeden Tag Schritt für Schritt etwas dafür, deine Ziele zu erreichen und arbeite mit einem Mentor.

Die mütterlichen Eigenschaften verleihen uns Wurzeln und die väterlichen, Flügel.

Dazu braucht es jedoch nicht die reale “gute” Beziehung zu Vater oder Mutter, die viele nicht haben. Trotz zahlreicher Versuche. Irgendwann kommt der Punkt, an dem wir uns aus Abhängigkeit und der falschen Annahme, nur Vater und Mutter wären der Quell für Flügeln und Wurzeln, im Außen keine „Watschen der Ablehnung“ mehr abholen. Wir vergeben den Eltern, werden erwachsen, indem wir erkennen:

Ich bin nun die Quelle meiner Wurzeln und Flügeln.
Ich wähle, mit wem ich mich umgebe
Ich sorge dafür dass ich zu dem Menschen werde, den ich lieben und einem Wert beimessen kann.

Statt darum zu kämpfen von Vater und Mütter zu erhalten, wonach wir uns sehnen, sollten wir uns darum bemühen uns selber der Vater und die Mutter zu werden, die wir gebraucht hätten.

Es reicht, wenn wir uns darum bemühen, mit dem Mütterlichen und Väterlichen in uns und an sich auszusöhnen und Wege finden, sie sich diese entfalten können.

Unsere Seele braucht die Nachbeelterung!

Wenn der Körper oder Geist von diesen beiden Elementen abgetrennt wurde…wodurch auch immer, haben wir das Gefühl, dass die Seele “fehlt” in allem was wir fühlen, denken oder tun.

Wir fühlen uns weder lebendig, noch energiegeladen, kraftvoll, ermutigt, gesehen oder am „richtigen Platz“ im Leben.

Stattdessen sind wir von Schuldgefühlen, Neid, Scham, Vorwürfen und Verurteilung geplagt.

Wir suchen, scheitern, suchen, scheitern…

Vielleicht gewinnen wir auch, doch es fühlt sich nicht „satt“ an…ist nie wirklich genug… wir sind immer hungrig, nach noch mehr…

Das System der Erziehungsmethoden unser Kindertage, der letzten Generationen, sorgte grossteils dafür, dass weder Wurzeln noch Flügeln in einer “zur Seele führenden Form” wachsen konnten.

Die Eltern taten es großteils nicht aus Boswilligkeit, sondern wussten es einfach nicht besser.

Das ist der Grund, warum so viele von uns JETZT den Ruf in sich fühlen, dies nun endlich zu ändern.

Die Seele verlangt, wie das Kind, nach Wurzeln und Flügeln

Sich von einem der beiden zu trennen wird eine Hülle ohne Inhalt erschaffen.

Dein Potential entfalten, bedeutet dem Ruf der Seele folgen zu können

Dies gelingt, indem wir schauen, wie wir uns am besten an mehr Halt, Geborgenheit, Empathie und Nähe heran tasten können, um im Anschluss ins Leben gehen zu können, voller Tatendrang, Lust und Leidenschaft.

So viele haben Angst, endlich genau das zu tun, weil sie unsicher sind, ob dies überhaupt möglich ist.

Sie fragen: „Bin ich dafür gut genug?“

Ja, natürlich! Wie gelingt es, dass du das auch wirklich glaubst?

Indem du Ausschau nach mütterlicher Nachbeelterung in welcher Form auch immer hältst.

Das kann ein schönes Zu Hause, liebende Menschen, die Verbindung zur Natur, Tieren oder deinen Interessen sein.

Die Lust und der tiefe Wunsch nach Gemeinschafft und Netzwerk stammt genau aus dem gesunden Bedürfnis heraus, Mütterlichkeit nachzubeeltern.

Wenn wir uns getragen fühlen, können wir auch fliegen gehen.

Wenn du deine Seele zum Fliegen bringen möchtest, lass diese Mütterlichkeit zu.

Begib dich in die Nähe, in die Sicherheit, Geborgenheit und den Halt…den findet jeder für sich woanders…gesund ist, was tatsächlich gesund ist…nichts, dass dir Schaden zufügt, bedeutet wahrhaftige Mütterlichkeit.

Es ist so schön zu sehen wie viele von uns fliegen wollen, sich entfalten, raus gehen, sichtbar werden wollen.

Verstehen wir die Prozesse dahinter, hat das innere Leid oder der Kampf mit anderen und sich Selbst ein Ende.

Wir können dann erst wirklich und wahrhaftig raus gehen, wenn die Wurzeln für uns fühlbar sind!

Sich dieses Wissen anzueignen, ist nicht schwer. Und so unfassbar notwendig…

Vor allem in der heutigen Zeit.

Denn mit diesem Wissen, hat das Leid und der Kampf ein Ende.

Dialog entsteht dann, wenn wir uns füreinander interessieren. #stopmomshaming

Vergebung findet dann statt, wenn Dialog stattfindet.

Das geht nur dann, wenn ich endlich verstehen, warum der andere oder ich selbst, sind wie wir sind.

Ja zu sagen, dazu , zu sich und der eigenen Seele…das ist der eigentlICHe Prozess

In meinem Buch Stop Momshaming erläutere ich, wie die Mütterlichen Qualitäten in uns erweckt werden können, was passiert, wenn sie blockiert werden und was möglich ist, wenn wir uns wirklich geliebt und getragen fühlen.

Aus diesem Grund ist es auch für alle Männer lesenswert;).

https://www.lovelybooks.de/autor/Katharina-Pommer/Stop-MomShaming-2478722600-w/

Ps: ab 2021 gibt es mein neues Seminar:
Von Momshaming zu Momhealing❤️