Ich freue mich unfassbar darauf, dass mein Buch STOP MOMSHAMING ab sofort vorbestellbar ist!

Aufgrund der Krise haben wir die Veröffentlichung von Mai auf September 2020 verschoben, nichts desto trotz kannst du es jetzt schon vorbestellen!

Du kannst durch deine Vorbestellung jetzt schon mitwirken, mehr Sensibilität für dieses wichtige Thema zu schaffen und dass gerade jetzt, während der Krise nicht vergessen wird, was Mütter alles leisten!

Hier kannst du mein Buch STOP MOMSHAMING vorbestellen: Amazon

Kauf mein Buch STOP MOMSHAMING gern auch im Buchhandel: Buchhändler finden

Link zum Verlag: Goldegg

Was ist Momshaming?

Muttersein ist weder ein Wettbewerb, wer die smartesten und hübschesten Kinder hat, noch wer von uns den erfolgreichsten Ehemann, das sauberste Haus, das meiste Geld am Konto, die beste Figur oder die wenigsten Augenringe hat. Es ist auch kein Wettbewerb, um zu sehen, wer die gesündesten Speisen zaubert, extra vegan, Laktose und Glutenfrei oder das mit dem Stillen, dem Gebären, dem Erziehen am genialsten hinbekommt.

Muttersein ist DEINE persönliche Reise, mit DEINEN Kindern

Keine andere Frau weiss, was es heißt,du zu sein…

Niemand sonst kann wissen, wie sehr es dich geschmerzt hat, dein Kind zu gebären, zu verlieren, gehen zu lassen, zu begleiten, durch jede einzelne schlaflose Nacht, in der du am liebsten einfach mal das Haus verlassen hättest…und doch, geblieben bist…

Niemand sonst hat das Recht, dich zu verurteilen, zu bewerten, zu beschimpfen, nur weil du in deren Augen, “nicht perfekt” bist.

Lass dir niemals, niemals, niemals deine Mamaseele von jenen rauben, die denken, sie wären auf dieser Erde, mit dem Auftrag, andere zu verurteilen oder mit Steinen auf dich zu werfen.

Perfektion und Mama Shaming hat im Leben einer Mutter nichts zu suchen!!! Sie macht uns kaputt und nimmt jeder Mamaseele den letzten Energiequell.

Bitte, inständig, Mamas, Frauen, Schwestern, lasst uns einander bestärken, in allem, was das KindERleben mit sich bringt. Lasst uns einander gegenseitig feiern und voneinander lernen, Fehler umarmen (die passieren täglich mehrfach, meine Güte, wir alle sind Menschen) , über unsere Schwächen sprechen und uns dafür achten und wertschätzen.

Es ist doch schon herausfordernd genug das Mamasein…nicht wahr?

Da muss man sich nicht noch anhören, was andere besser gemacht haben oder machen würden…wann und wie und ob man stillen, Kinder posten, arbeiten oder daheim bleiben, Baby im Bett oder nicht, Kita oder Kiga, Waldorf oder staatlich, impfen oder nicht, Gluten und süßes oder doch nicht, Kaiserschnitt, PDA oder Alleingeburt, Lotusabnabeln oder doch einfach gleich runter damit, Sportverein oder im Wald spielen, Matschhose oder schick, Handy oder keines, Pc Games oder doch nicht…Himmel Herr…diese unzähligen Entscheidungen…die überfordern doch alle, da muss nicht noch extra drauf gehauen werden…es gibt Mamas, die trauen sich nicht mal mehr zu sagen, dass sie mit PDA geboren haben, oder zufüttern…das ist definitiv nicht Sinn und Zweck von NETZWERK!

Wir müssen einander den Raum geben, damit wir uns zeigen können!!!